Pferdehof „Sallja“
Reittherapie, Reitunterricht, Kommunikationstraining, Teamentwicklung



Anchana Bose

Anchana Bose

... beruflich

  • 2000 Diplom Soz.päd. Universität Bremen
  • bis 2003 Weiterbildung in Kollegialer Beratung und Supervision
  • Trainer C, Reiten, FN
  • RTA und RT beim Förderkreis für therapeutisches Reiten
  • 2006-2007 Ausbildungsprogramm der BIG Gruppe Bremen in Businessplanentwicklung und Gründungsvorbereitung
  • 2009-2010 Resonanzcoach, NLP, Kutschera Institut
  • 2010 NLP Praktitioner

Bereits im September 2006 hat sich Anchana Bose mit dem ersten, auf therapeutisches Reiten spezialisierten Reithof "Pferde erleben" mit Jutta Stehmeier in Bremen etabliert. Neben Reittherapie gehörten Reitunterricht für Anfänger und
Fortgeschrittene, Wanderritte, Selbsterfahrung für Erwachsene, Ferienkurse für Kinder
und Jugendliche u.a. zum Programm.
Im Juli 2010 endet die Zusammenarbeit, da sich Jutta im Emsland eine eigene Existenz
aufbaut (www.jutta-stehmeier.de)

In partnerschaftlicher Betriebsführung haben sie erfolgreich gemeinsam ein einzigartiges Unternehmen in Bremen geschaffen und ein Team von insgesamt 7 Personen zusammengebracht, das bis heute harmonisch und individuell eigenständig arbeitet.

Mit dem Pferdehof „Sallja“ gründet Anchana Bose im August 2010 einen neuen Betrieb mit erweiterten Schwerpunkten. Das Angebot wird um Coaching mit Pferden insbesondere für Teams und Projektgruppen erweitert.
Mit der Zusatzausbildung als Resonanzcoach NLP 2009 bis 2010 und jahrelanger
Erfahrung in „Kollegialer Beratung und Supervision“ (5 jährige Berufspraxis und Vortrag auf dem „Weltkongress für therapeutisches Reiten“ 2009 in Münster)

… persönlich

Als Tochter einer deutsch indischen Ehe gehörte die Verbindung unterschiedlicher
Kulturen und Denkansätze von Geburt an zu ihrem Leben.
Sie sieht in der Andersartigkeit eine Ergänzung und hat sich mit unterschiedlichsten
Lehransätzen befasst, die sie methodisch in ihre Arbeit integriert. Als Mitglied des Förderkreises für therapeutisches Reiten (FkThR) und des Deutschen Kuratoriums (DKthR) für therapeutisches Reiten, der deutschen reiterlichen Vereinigung (FN) und der Bremer Coaching Connection (BCC) ist ihr der Austausch mit KollegInnen und die regelmäßige Aktualisierung der eigenen Fachlichkeit wichtig.